Lou angepasst für Schwimmerschultern

Ich hatte vor langer Zeit ja schon mal von unserem Problem mit dem Schnittmuster Lou erzählt. Lou gefällt mir und der Gr0ßen super, aber leider ist der Schnitt im Original an den Schultern zu eng. Ich hatte schon erste Versuche der Anpassung unternommen und Lou einfach etwas breiter zugeschnitten (Bruch etwas von der Bruchkante weg gerückt). Dadurch änderte sich aber auch die Art wie die Kapuze fällt und es war nur so semioptimal aber damals hatte ich keine andere Lösung.

Vor einiger Zeit hatte ich mein Problem in der Ki-ba-doo Nähgruppe zur Diskussion gestellt und mit wurde ein Link zu empfohlen: Klick

Ich habe also das Schnittmuster angepasst, das sah dann so aus: img_20170203_160423143_burst000_cover_top

Und jetzt passt Lou wirklich genau so wie es sein muss.

IMG_20170210_171040637.jpg

Nicht zu weit, nicht zu eng, leicht auszuziehen und lang genug damit das Kind immer warm eingepackt ist.

Schnittmuster: Lou von Ki-ba-doo
Stoffe: Susalabim Wikinger Sweat Lillestoff gekauft im Nähkessel in Freiberg ,
Bündchen von Sanetta

LG, Susann

Adventskalender

Ich muss gerade feststellen, ich habe schon lange nichts mehr geschrieben. Irgendwie hat mich das Leben 1.0 voll im Griff und ich hatte keine Zeit zum Schreiben im Blog.Aber untätig war ich nicht, mal sehen ob ich es schaffe einige der Sachen hier noch zu zeigen.

Jetzt aber zum heutigen Thema: Es ist der 1. Dezember. Das erste Türchen am Adventskalender darf geöffnet werden. Eigentlich wollte ich den Kindern Kalender kaufen, aber beide haben sich dann einen selbstgemachten Kalender gewünscht, da konnte ich nicht nein sagen.

Ich habe unsere Adventskalenderaufhängung vom letzten Jahr behalten und optimiert.

Morgen ist der 1. Dezember … Morgen dürfen Kinder die ersten Tütchen öffnen. #adventskalender #diy

A post shared by Susann L. (@weisse.lilie) on

An dem Stern hängen dieses Jahr 48 kleine Tütchen mit Geschenken und Süßkram. Die Tütchen für das große Kind sind mit Rechenaufgaben beschriftet, der Kleine Mann hat geplottete Zahlen auf den Tütchen. Die Tütchen und auch den anderen Dekokram habe ich dieses Jahr bei Depot gekauft. Gefüllt sind die Tütchen mit Lego, Stempel, Süßkram, Stiften und Pixi-Büchern.

Die Kinder sind begeistert und ich bin begeister von deren Begeisterung. Heute morgen ging alles doppelt so schnell weil ich die Ansage gemacht habe der Kalender darf nur geöffnet werden wenn beide Kinder angezogen und durchs Bad sind. Hat geklappt, ich hoffe es klappt auch die nächsten Tage so schön.

Lg und eine schöne Adventszeit

Susann

Probenähen – Tasche Bjarne

Ich durfte wieder für Claudia alias Frau Fadenschein Probenähen. Diesmal die Tasche Bjarne.

Bjarne ist eine Tasche ohne Schnickschnack, konzipiert als Herrentasche eignet sie sich auch hervorragend als Handtasche für Frauen die immer viel mit sich rumschleppen müssen.

In die Tasche passt bequem ein A4 Hefter, Innentaschen sorgen trotzdem für Ordnung. s gibt verschiedene Varianten für die Taschenklappe und die Tasche hat „Origamiecken“. Diese machen die Tasche irgendwie besonders.

img_20160830_082113342img_20160830_082144317img_20160830_082212946img_20160830_110027768

Ich habe Bjarne aus Cordstoff und Snappap genäht und dazu innen einen schönen Retro-Stoff verarbeitet. Ich bin ganz verliebt in Bjarne und habe die Tasche gleich zu meiner Arbeitstasche ernannt.

Das Schnittmuster zu Bjarne inklusive einer super tollen Nähanleitung bekommt ihr ab sofort bei Dawanda oder Makerist.

Danke Claudia, dass ich dabei sein durfte.

LG, Susann

Drache im Ei

 

Die ganze Familie hat eine Drachenmacke. Und als ich beim Einkaufen die kleinen Plüschdrachen von Drachenzähmen leicht gemacht gesehen habe mussten ich sie mitnehmen.

Ich hatte auch direkt eine Idee wie ich den Drachen verpacken will, der Drache muss in ein Ei.

Gesagt getan, ich habe aus Gips Eier gebaut (mehrere, weil ich ja noch mehr Drachen habe die verschenkt werden wollen).

img_20160909_174522

Nach dem Trocknen habe ich die Eier aufgeschnitten und mit Farbe besprüht. So fertig besprüht konnte direkt ein Ei auf den Geburtstagstisch vom großen Kind.

img_20160915_193217

Das Drachenei hat für große Begeisterung gesorgt, und auch die anderen Drachen habe das Ei direkt angenommen:

Das Ei wurde adoptiert. #drachen #drachenmacke #drachenei #geburtstag

A post shared by Susann L. (@weisse.lilie) on

LG, Susann

8 Jahre

Heute vor 8 Jahren ist das mittlerweile richtig große Kind recht schnell auf die Welt gekommen. Sie war klein, sie war ein Frühchen und musste auf die Kinderstation. Heute kann ich mir kaum noch vorstellen, dass das große Kind damals so klein und zerbrechlich war.

Mit 8 Jahren
… bist du knapp 1,40 m groß
… bist du in der zweiten Klasse und die Schule macht dir Spaß… bastelst und malst du super gern, kein Stück Papier ist vor dir sicher
… hast du immernoch eine große Drachenmacke, genau wie der Rest der Familie
… gehst du jeden Samstag mit deinem Papa zum Schwimmen
… und hast du den Chor als Hobby entdeckt
… träumst du dich gern ganz weit weg, was manchmal zu kleinen Problem in der Schule führt
… Spielst du super gern mit deinem kleinen Bruder, auch wenn er manchmal etwas ruppig ist
… bist du mittlerweile recht gut im Minecraft, mal sehen wie lange es dauert bis du mir Dinge erklärst
… bist du eine wundervolle Tochter, eine super große Schwester und einfach nur ein ganz tolles Mädchen

img_20160914_204308996

Susann

 

Ein Rock aus Hosen

Ich habe einige ausgemusterte Jeanshosen geschenkt bekommen. Und neben den Sachen für den Kindergarten habe ich daraus auch mal was für das große Kind genäht.

IMG_20160905_173959575IMG_20160905_175940130IMG_20160905_175949789

Schnittmuster: Röckli von Schnabbelina in 140

Das Kind ist begeistert und ich auch. Ich werde aber in den Bund noch einen Gummi einziehen, ich glaube sonst geht der Rock verloren.
LG, Susann

 

 

Geburtstagseinladung

Die Große hat in 14 Tagen Geburtstag. Sie wünscht sich ein Geburtstagskleid und ich habe noch kein Idee was ich dieses Jahr mache.

Aber ich habe schon mal die Einladungen zum Kindergeburtstag fertig gestellt. Diesmal gehen wir Klettern. Ich habe lange überlegt wie ich das Kletterthema in der Karte umsetze und habe mich am Schluss für eine Mischung verschiedener Ideen aus dem Netz entschieden. IMG_20160828_160755208

Hier liebe ich meinen Plotter, ohne dieses kleine Gerät wären solche Karten nicht möglich.

Lg, Susann

DAS habe ich nun davon… Upcycling

Nachdem ich im Kindergarten die Mäppchen abgegeben und die Tasche gezeigt habe, wurde ich in den letzen Tagen mit vielen Jeanshosen versorgt welche aus den verschiedensten Gründen aussortiert worden waren. IMG_20160814_225122870

3 der Hosen habe ich direkt zerschnitten, eine der Hosen erwies sich als unbrauchbar weil der Stoff viel zu dünn war. Die anderen beiden wurden aber von mir soweit zerschnitten dass nur noch wenig für die Tonne übrig blieb.

Aus den Hosenbeinen habe ich dann wieder Mäppchen gemacht. Diesmal aber Spiralmäppchen. Nachdem ich irgendwann man, aus welchen Gründen auch immer, 50m Endlosreißverschluss gekauft habe kommen solche Projekte genau richtig. Ich finde diese Mäppchen total klasse, die Kinder haben sich auch direkt meine zwei Prototypen angeeignet. Auch hier bin ich wieder sehr gespannt was wohl die Tombola-Gewinner sagen sollten sie eins der Mäppchen gewinnen. IMG_20160814_225203518

Schnitt: Spiralmäppchen, irgendwie habe ich mir aus den verschiedenen Anleitungen und Schnitten mein eigenes Vorgehen gebastelt
Material: Jeans von abgelegten Hosen, Reißverschluss Jajasio, Webband aus der Restekiste

Die oberen Hosenteile werde ich wieder zu Taschen machen, die werden dann sicher auch wieder einem guten Zweck zugeführt.

LG, Susann

 

Upcycling – Tasche

„Nähst du auch Taschen aus alten Jeanshose, aus den oberen Teilen der Hosen?“ War die Frage vorgestern im Kindergarten. Naja, probiert hatte ich das noch nicht, also verneinte ich erstmal. Aber dann begann die Idee in meinem Kopf zu wandern. Am Abend befragte ich dann das Internet und fand über Pinterest eine Anleitung die meinen Knoten im Kopf etwas lösen konnte. Dann fand ich noch eine Hose der Großen, zweimal geflickt und jetzt zu klein weil Größe 128. Die wurde zu meinem Testobjekt. Und da ist das Resulat:

IMG_20160811_191334521IMG_20160811_191352193IMG_20160811_191414310

Material: alte Jeans, Webstoff von Tante Ema
Schnittmuster: Selbst gebaut angelehnt an dieses.

Da ich keinen Gurtbandschieber hatte habe ich mich zwei Ringen eines alten Gürtels improvisiert. Ich finde so macht sich die Längenverstellung auch nicht schlecht. Einfach mal was anderes. Etwas ärgere ich mich über den schwarzen Reißverschluss, aber ich hatte ansonsten nur noch Rot da, und das hätte noch schlechter gepasst.

Toll finde ich, dass die Hosentaschen alle erhalten geblieben sind, deshalb habe ich auch in der Tasche auf weitere Innentaschen verzichtet. Ich bin ganz zufrieden, mal sehen wie der Praxistest ist, das große Kind hat sich die Tasche direkt unter den Nagel gerissen. Ich muss wohl noch eine für mich selber nähen.

LG, Susann