Schlagwort-Archive: Hose(n)

Für untendrunter

Es ist Winter (auch wenn nächste Woche schon wieder 11 Grad gemeldet sind). Und irgendwie fehlt es an Hosen zum Drunterziehen für den kleinen Mann. Mittlerweile ist der kleine Mann gar nicht mehr so klein, er trägt Hosengröße 104/110 und Schuhe in Größe 30!

Ich mag keine Strumpfhosen an Jungs, und erst recht mag ich es nicht wenn die Kinder im  Kindergarten nur in Strumpfhosen rumrennen. Deshalb musste Hosen her die gut unter Schnee- und Regenhose getragen werden können.

Die perfekte Lösung für uns ist da Möhrchen von TimTom. Genäht in 110,  also mit Platz zum Wachsen, aus Doubleface-Jersey von Sanetta.

Damit können jetzt auch wieder kältere Tage kommen.

LG, Susann

Babyhosen aus Nickiresten

Ich habe mal wieder Reste aufgearbeitet. Da sind im Freundes- und Bekanntenkreis Babys angekündigt haben brauche ich wieder Babygeschenke. Auf gut Glück habe ich eine Hose für kleine Jungs und eine für kleine Mädchen genäht. Mal sehen welche ich bald brauchen werde. Aber die andere wartet sicher auch nicht lange auf ihren Einsatz als Babygeschenk.

IMG_0946 IMG_0947

Ich habe wieder meinen Lieblingsschnitt für Babyhosen verwendet, Tino von TimTom. Was sich beim kleinen Mann bewährt hat kann ich auch guten Gewissens verschenken.

Manchmal muss man auch was anderes ausprobieren

Der kleine Mann ist ein richtiger Spargel. Etwas über 15 kg verteilt er auf 1m. Kaufhosen passen nur wenn ich den Gummi zur Weiteneinstellung ganz weit raus ziehe. Dann bilden sich aber Falten und die drücken. Deshalb sind beim kleinen Mann Kaufhosen wenig beliebt (außer seine „Arbeitshosen“, aber die sind auch etwas schmaler geschnitten).

In letzter Zeit sehe ich oft genähte Hosen mit Bindeband. Da der kleine Mann mittlerweile gar nicht mehr so klein ist, wollte ich das mit dem Bindeband mal probieren.

IMG_0929

Schnitt: Tamino von TimTom, aber etwas schmaler zugeschnitten
Stoff: Jeansstoff aus der Restekiste oder Upcycling, Bündchen Sanetta

Mal sehen was der Praxistest zeigt, vielleicht nähe ich noch mehr davon.

LG,

Susann

Upcycling aus 2 mach 4

Mittlerweile weiß meine Familie, dass ich abgetragene Hosen brauche um daraus Kinderhosen zu nähen. Gleich zwei wurden mir von meiner Schwägerin mitgebracht. Aus diesen zwei Hosen habe ich 4 Kinderhosen genäht. Zwei Hosen in Knickerbockerlänge für den kleinen Mann und zwei lange Hosen für meine Nichte. Ich habe die Außennaht der Jeans erhalten und zur Außennaht der Kinderhosen gemacht. Außerdem konnte ich auch den Beinsaum erhalten und bei den  kurzen Hosen verwenden. Das sparte viel Arbeit.

IMG_0914 IMG_0915

Schnitt: Tamino in Knickerbockerlänge Gr. 104
Material: Jeansupcycling, Bündchen Sanetta
Plottermotive aus del Sil Store

IMG_0918 IMG_0912

Schnitt: Tino lang
Material: Jeansupcycling, Bündchen Sanetta und Restekiste

Damit habe ich zwei alten kaputten Hosen ein neues Leben gegeben. Weitere alte Hosen liegen schon hier zum verarbeiten. Leider hat der kleine Mann jetzt eine Größe bei welcher aus einer Erwachsenenhose nur eine lange Kinderhose wird, das ist echt schade. Aber zum Glück gibt es Babys im Familien und Freundeskreis zum benähen. 😉

LG, Susann

35 Grad und mehr – eindeutig kurze Hosen Wetter

… und genau deshalb habe ich noch eine kurze Hose für den kleinen Mann genäht. Eigentlich hat er genug Kaufhosen im Schrank, nur leider muss ich die bei dem dünnen Kerl so eng stellen das es Falten im Bund gibt und die dann drücken. Selbstgenähte Hosen sind da die einzige Alternative.

IMG_0910 IMG_0911

Stoff: Sommerjeans vom Stoffmarkt
Schnitt: Tamino als kurze Hose

Kommt gut durch heiße Wochenende,

LG, Susann

kurze Hosen für den Sommer

Heute zeige ich euch zwei Sommerhosen für die Kinder. Für jedes Kind eine.
IMG_0848
Schnitt: Tamino in 104,  in Knickerbockerlänge
Stoff: Aus der Reste- und Vorratskiste
IMG_0849
Schnitt: Tamino in 128 in Knickerbockerlänge
Stoffe: aus der Reste- und Vorratskiste

Ich habe beide Hosen am Bein mit Schrägband eingefasst, mal was anderes als Bündchen oder umgeschlagener Saum. Bei der ersten Hose ist es aus der Not heraus entstanden, da ich die Saumzugabe vergessen hatte beim Zuschneiden. Das hat mir dann so gefallen, das ich die andere Hose in der gleichen Art gemacht habe.

Für Tragefotos ist es leider noch etwas zu kalt. 🙂

Viele Grüße,

Susann

Restverwertung – Babykleidung

Wenn man viel für große Kinder näht, dann bleiben oft Reste übrig die einfach keine Anwendung mehr finden aber zu groß sind um weggeworfen zu werden. Für Babykleidung reichen die Reste aber meistens noch. Deshalb habe ich einige Reste zu Babyhosen und Babyshirts verwandelt.

Nein, ich bin nicht schwanger, aber wir brauchen derzeit öfters Babygeschenke für Freunde, Bekannte und Verwandte. 😉

2015-03-08 IMG_0792

Schnittmuster: Tino (Hosen), Vitus (Shirts)
Stoffe: Sweat, Nicki, Jersey und Bündchen aus der Restekiste.

Damit die Beschenkten auch wissen was die bekommen haben, gibt es bei mir für genähte Geschenke Anhänger mit meinem Label,  Angaben zum Material und einer Waschempfehlung.

Die rote Hose mit den Pilztaschen ist schon verschenkt.

LG, Susann

Nur für Jungs

Das kleine Kind hat mir beim Aufräumen der Stoffe geholfen. Dabei ist ihm ein Jersey in die Finger gefallen von dem ich gar nicht wusste dass ich ihn noch habe. Er hat gleich gesagt: „Mama, nähst du mir was daraus“. Und da konnte ich nicht nein sagen.

Ich habe die T-Shirt-Produktion gestartet. Ich will Frühling!

Heute konnte der kleine Mann sein neues Shirt direkt im Kindergarten tragen. Das Kind im neuen Shirt zu fotografieren war eine Herausforderung. Das folgende Bild ist das beste was ich bekommen habe.

IMG_0774

Shirt: Miko (von timtom) in 104
Hose: Tamino(von timtom) in 104

Stoffe: Sanetta, Knol, aus der Restekiste

Da der kleine Mann heute so im Kindergarten war, verlinke ist zu my kid wears und natürlich auch zu M4B.

LG, Susann

Upcycling, kleine Hosen aus großen Hosen

Mittlerweile weiß die ganze Familie dass ich alte Hosen sammel um daraus Kinderhosen zu nähen. Diesmal mussten eine alte Jeans meines Bruders und eine Arbeitshose meines Vaters dran glauben. Ich konnte aus den beiden Hosen 3 Hosen in Größe 74 für meine kleine Nichte nähen und eine Hose in 104 für den gar nicht mehr so kleinen Mann.

Zeigen kann ich hier aber nur die kleinen Hosen, da die Hose vom kleinen Mann direkt von der Nähmaschiene weg angezogen wurde und jetzt schon wieder in der Wäsche liegt. Ich hoffe ich schaffe das Fotografieren beim nächsten Tragen.

Bilder_Blog2015

Schnitt: Tino
Stoffe: Upcycling von alten Hosen, Bündchen von Sanetta
Größe: 74

Ich habe das erste Mal eine Paspel eingearbeitet, das ist gar nicht so schwer wenn man einmal den Dreh raus hat. Außerdem habe ich  mal wieder ein paar Ziernähte meiner Nähmaschine getestet.

Ach, es ist schön so kleine Dinge nähen zu dürfen. Ich habe noch viele kleine Dinge auf dem Plan, da im Freundeskreis gerade wieder Babys purzeln.

LG, Susi

Hosen für das große Kind

Hosen in Größe 128 zu nähen braucht ganz schön viel Stoff wie ich feststellen musste. Gleichzeitig kann man dadurch die Stoffvorräte ganz schnell verkleinern.

Nachdem der kleine Mann viele bequeme Hosen bekommen hat, hat die Große auch Bedarf angemeldet. Ich habe diese Aufgabe ganz schön lange vor mir her geschoben, nachdem aber eine Probehose (die hier noch vorgestellt werden muss) sofort zur Lieblingshose wurde, musste ich aktiv werden.

IMG_0697 IMG_0696 IMG_0695 IMG_0699

IMG_0692 IMG_0690 IMG_0693

Schnitt: Tamino als Pumphose in 128
Stoff: Sweat – Sanetta ; Bündchen – Sanetta; Taschenstoff – Restekiste

Ich habe allerdings eine kleine Änderung zum Originalschnitt vorgenommen, ich habe in das Beinbündchen an die obere Kante einen Gummi eingenäht um den Sitz der Hose noch etwas zu verbessern. Außerdem musste ich etwas Stückeln weil mein Stoff nicht groß genug war.

Die Hosen sitzen schön hoch, gerade für meine Große mit ihrer empfindlichen Blase ist das perfekt. Die Hosen müssen jetzt sogar im Kindergarten getragen werden, was ich auch verstehen kann, sind die doch viel bequemer und gemütlicher als Jeans und Schneehosen lassen sich auch viel besser drüber ziehen (auch und vor allem durch das Beinbündchen).

LG, Susann